Bitte wählen Sie Ihr Anliegen aus

Datenschutz →
Betrifft Verstöße gegen Datenschutzgesetze sowie Regelungen zum Schutz personenbezogener Daten. Hierzu gehören insbesondere Fälle, bei denen eine große Zahl oder besonders sensible Daten betroffen sind. 
Beispiele hierfür sind: 
  • die unrechtmäßige Herausgabe von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen 
  • die missbräuchliche Nutzung von Daten
  • der unzureichender Zugriffsschutz auf sensible Daten 
Korruption →
Als Korruption bezeichnet man den Missbrauch einer bestimmten Vertrauensstellung. Auftreten kann sie z. B. bei Genehmigungen, Personalien und Auftragsvergaben. Der Missbrauch besteht darin, Vorteile zu erlangen, auf die kein rechtmäßiger Anspruch besteht.
Diskriminierung und Mobbing →
Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen. Dies kann aufgrund unreflektierter, z. T. auch unbewusster Einstellungen, Vorurteile oder emotionaler Assoziationen erfolgen.
Mobbing oder Mobben als soziologischer Begriff, beschreibt psychische Gewalt, die durch das wiederholte und regelmäßige, vorwiegend seelische Schikanieren, Quälen und Verletzen eines einzelnen Menschen durch eine Gruppe von Personen oder durch eine Einzelperson definiert ist.
Geldwäsche →
Geldwäsche umfasst jegliche Aktivitäten, bei denen kriminell erwirtschaftete Erlöse in den Finanzkreislauf ein- und durchgeschleust werden, um anschließend einer legal aussehenden Aktivität zugeführt zu werden. Geldwäsche hat das Ziel, dass zu jedem Zeitpunkt unbekannt bleibt, dass es sich um kriminelle Vermögenswerte handelt. 
sonstiges / unethisches Verhalten →
Im Wirtschaftsleben werden wir immer wieder mit kriminellen Verhalten konfrontiert: Mit Diebstahl, Untreue oder Betrug, Korruption, aber auch mit Geldwäsche und Wettbewerbsdelikten. Kriminelles Verhalten verstößt gegen Gesetze, Verträge und Regelwerke. Und es ist unethisch.
Hier ein Beispiel: Ein großes Geschenk des Kunden entgegen zu nehmen ist klar unethisch. Korruption lässt sich dabei nur schwer beweisen. Eine Mehrheit würde das als unpassend bewerten - obwohl es nicht illegal ist. Allgemein gilt: "So etwas macht man nicht". Es verletzt die von uns weitgehend akzeptierten moralischen Normen: es ist unethisch.